• Kita 11
Menü Info

Neubau einer Kindertagesstätte

Eine provisorische Container-Einrichtung wird durch einen Neubau ersetzt.

Aufgabe

Eine provisorische Container-Einrichtung sollte durch einen Neubau ersetzt werden, der die gesetzlichen Wärmeschutz-Vorgaben (ENEV 2015) deutlich unterschreitet (-30%).

Um eine möglichst kurze Bauzeit (9 Monate) zu erreichen, wurde das Gebäude in Holzständerbauweise realisiert, als Dämmstoff wurde überwiegend Zellulose verbaut. Die Fassade ist als hinterlüftete Konstruktion mittels geschosshoher Thermohölzer realisiert.

Gestaltung

Der Neubau fügt sich dank seiner niedrigen Bauhöhe und der lebendigen Holz-Fassade harmonisch in das parkähnliche Gelände ein. Zusammen mit dem naturnah gestalteten Außenraum wirkt er wie ein natürlicher Bestandteil der Landschaft.

Im Inneren überzeugt ein klares, leicht verständliches Erschließungskonzept. Über den geschützten Haupteingang unter einem großen Ahornbaum erreicht man die erweiterbare Foyerzone mit den gut erkennbaren Zugängen zu den beiden Haupterschließungsachsen. Diese Flure weiten sich partiell zu Spiel- und Aufenthaltsbereichen, wobei großzügige Fensterflächen den Bezug zum Außenraum herstellen und die Aufenthaltsqualität dieser Zonen erhöhen. Die klare Struktur und die lichtdurchfluteten Räume erlauben auch den jüngsten Nutzern eine einfache Orientierung.

Den Garderoben wurden eigene geschützte Bereiche zugeordnet, um die Flure zu entlasten.

Die Gruppenräume orientieren sich zum Spielgarten hin und haben so Sichtkontakt zueinander. Großzügige Überdachungen dienen als Sonnenschutz und erweitern die Räume in den Außenbereich hinein.

Das Farbkonzept vermittelt neben den warmen Holztönen der Fassade an ausgesuchten Stellen intensive Farbtöne, z.B. auf dem Fußboden, an den Glasflächen der Fenster oder in den Bädern.

Die Kindertagesstätte umfasst eine Nutzfläche von ca. 920 m2 auf einem Grundstück von ca. 3.000 m2. Das Bauvorhaben wurde deutlich unter der Kostenberechnung (-15%) abgerechnet.

Die Kindertagesstätte ist Anfang 2016 in Betrieb gegangen.